Fernleihe

Als eingetragene Nutzerin oder Nutzer der ZHB Lübeck können Sie Literatur, die nicht in der ZHB Lübeck vorhanden ist, über die Fernleihe aus anderen Bibliotheken bestellen. Für diese kostenpflichtige Bestellmöglichkeit über das Internet richtet die ZHB Ihnen auf Wunsch nach Anmeldung ein Fernleihkonto ein. Die Kosten betragen 1,50 Euro pro Bestellung (= 1 Verrechnungseinheit).

 

 


GVK-Plus

Die Datenbank GVK-Plus bietet:

 Der Zugang zu GVK-Plus und Online-Contents ist campusweit frei und außerhalb des Campus nach Anmeldung (Fernleihkonto erforderlich) möglich.

FAQ


Sie füllen das Anmeldeformular für die Fernleihe aus – in der ZHB erhältlich oder als Formular zum Ausfüllen im pdf-Format. Geben Sie das Formular in der Information der ZHB ab. Nach einem Tag Bearbeitungszeit erhalten Sie Ihr persönliches Passwort.

Für Selbstzahler/Einzelbesteller: Die Gebühr von 1,50 Euro pro Bestellung muss bei der Anmeldung im voraus entrichtet werden. Nach Verbrauch und bei Bedarf können Sie erneut einzahlen.

Für Mitarbeiter/innen und Doktoranden/innen: Bitte für die Anmeldung eine Kostenübernahmebescheinigung mitbringen (in der ZHB erhältlich). Nach Verbrauch der Verrechnungseinheiten kann das Fernleihkonto wieder aufgefüllt werden, dazu wenden Sie sich schriftlich oder telefonisch an die Information der ZHB und geben dabei bitte an, wie viele Einheiten Sie in den nächsten Monaten benötigen.


Die ZHB Lübeck ist Mitglied im Gemeinsamen Bibliotheksverbund GBV. Dieser Verbund ist ein Zusammenschluss von vielen Bibliotheken der Länder Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Thüringen und der Stiftung Preußischer Kulturbesitz. Für die Fernleihe können Sie in den Beständen der Bibliotheken über den Gemeinsamen Verbundkatalog GVK recherchieren und Bestellungen aufgeben. Zusätzlich zu den Beständen der Mitgliedsbibliotheken sind die Zeitschriftennachweise aller Direkt-Lieferbibliotheken und weiterer Universitätsbibliotheken nachgewiesen. So können Sie damit rechnen, bei den meisten Ihrer Fernleihwünsche auch im GVK fündig zu werden.

Falls ein bestimmtes Werk nicht im GVK nachgewiesen ist, gibt es ergänzend die sogenannte verbundübergreifende Fernleihe. Hier ist das Bestellen von Aufsatzkopien aus anderen Verbundsystemen z.B. Nordrhein-Westfalen/Rheinland-Pfalz (HBZ), Berlin-Brandenburg (KOBV) ... möglich. Bestellungen werden durch das Fernleihsystem an die anderen Verbundsysteme weitergeleitet und von deren Bibliotheken bearbeitet.

Bei verleihbaren Medien, die nicht im GBV nachgewiesen sind, ist ebenfalls eine verbundübergreifende Fernleihe möglich. Bei diesem Bestellweg muss ausdrücklich der entsprechende Link zur weiteren Bearbeitung der Fernleihbestellung aktiviert werden: VFL Verbundübergreifende Fernleihe. Dieser Link wird vom Fernleihsystem erzeugt und taucht nicht auf, wenn ein Buch beim GBV bestellbar ist.

Wenn eine Bestellung weder bei der normalen GBV-Fernleihe oder bei der verbundübergreifenden Fernleihe funktioniert, wenden Sie sich bitte an die Information der ZHB. Es werden dann weitere Bestellwege geprüft.

Buchbestellung

Nutzen Sie die Suchleiste des GVK und kombinieren Sie beispielsweise Stichworte aus dem Buchtitel mit dem Nachnamen des Verfassers. Der voreingestellte Suchschlüssel [ALL] bietet dafür den optimalen Einstieg. Es können auch andere Sucheinstiege wie die ISBN (International Standard Book Number) genutzt werden.

Wählen Sie den entsprechenden Titel aus der Trefferliste aus. Nur gedruckte Bücher können bestellt werden, zur Unterscheidung beachten Sie die Symbole zur Materialart vor den Einträgen:

Bücher (hier: gedruckte Ausgabe) = Leihbestellung möglich

Online-Ressourcen (ohne Zeitschriften) elektronische Bücher = Leihbestellung nicht möglich

Wählen Sie aus der Trefferliste den gewünschten Titel aus. Es werden am Ende des jeweiligen Datensatzes alle Bibliotheken des Verbundes angezeigt, die dieses Werk besitzen, Sie müssen aber keine Bibliothek auswählen, da die Zuweisung innerhalb des Fernleihsystems nach voreingestellten Kriterien erfolgt. Nach der Auswahl des Titels starten Sie mit einem Klick auf Leihbestellung die Bestellung. Die Daten des Buches werden in das Bestellformular übernommen, prüfen Sie nur noch Ihre persönlichen Angaben im Bestellschirm.

Tragen Sie nun Ihr Fernleihpasswort in das Formularfeld und schicken Sie die Bestellung ab. Es erscheint die Bestätigung mit einer Bestellnummer und die Angabe, wie viele Verrechnungseinheiten noch auf dem Fernleihkonto vorhanden sind.

Zeitschriftenaufsatzbestellung

Im GVK suchen Sie zunächst nach der Zeitschrift, aus der Sie einen Aufsatz bestellen möchten. Verwenden Sie dafür die Suchleiste und wählen Sie bei der Suche nach dem Zeitschriftentitel einzelne Suchschlüssel aus z.B. [SER] Stichwort Serie/Zeitschrift, [GTI] Titelanfang Serie/Zeitschrift oder falls bekannt die ISSN der Zeitschrift. Es gibt auch die Suchmöglichkeit der erweiterten Suche, bei der Sie z.B. die Materialart Zeitschrift/Serie gedruckt suchen können.

Aus der Trefferliste wählen Sie den Zeitschriftentitel aus. Es können nur Artikel aus gedruckten Zeitschriften bestellt werden. Zur Unterscheidung der Materialart werden Symbole verwendet:

Zeitschriften/Serien gedruckt = Kopiebestellung möglich

Zeitschriften/Serien online = keine Kopienbestellung möglich

Nach der Auswahl des Titels starten Sie die Bestellung mit einem Klick auf Kopiebestellung. Geben Sie dann Nutzernummer und Fernleihpasswort ein. Ein erster Bestellschirm erscheint, in dem Jahr und Band eingetragen werden müssen. Dann wird der Hauptbestellschirm angezeigt. Hier tragen Sie bitte die Daten des Aufsatzes ein: Autor, Titel, Band, Heft, Seitenangaben. Ihre persönlichen Daten stehen schon im Bestellformular.

In der Regel entstehen keine weiteren Kosten. Bei manchen Bibliotheken wird allerdings bei Kopien über 20 Seiten eine zusätzliche Rechnung für Kopierkosten erstellt. Bei längeren Aufsätzen sollten Sie daher im Bemerkungsfeld eintragen, ob zusätzliche Kosten akzeptiert werden oder nicht.

Geben Sie nun Ihr Fernleihpasswort in das Formularfeld ein und schicken Sie die Bestellung ab. Es erscheint die Bestätigung mit einer Bestellnummer und die Angabe, wie viele Verrechnungseinheiten noch auf dem Fernleihkonto vorhanden sind.


Eine Übersicht über den Stand Ihrer Bestellung erhalten Sie direkt im Fernleihkatalog GVK unter dem Eintrag Benutzer-Info in der Menüleiste des Kataloges. Es gibt dort zu jeder Bestellung einen Eintrag mit Bestellnummer, Titel ... und  dem aktuellen Status. Ändert sich der Status in „Original bzw. Kopie zugeschickt“, wird das bestellte Werk in den nächsten 3-4 Tagen in der ZHB Lübeck eintreffen. Der Zusendezeitraum kann sich manchmal verschieben, gegebenenfalls vor Abholung in der Leihstelle anrufen unter 0451 3101 2240. Auf Wunsch benachrichtigt die ZHB per Email, wenn ein bestelltes Werk eingetroffen ist.

Email-Adresse: zhbfern(at)zhb.uni-luebeck(dot)de

Die gelieferten Kopien oder Bücher werden direkt in der Leihstelle hinterlegt und können dort zu den Öffnungszeiten der Leihstelle abgeholt werden. Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus Instituten oder Kliniken schicken wir die gelieferten Kopien wenn gewünscht per Hauspost zu. Bücher können wir allerdings nicht zuschicken, hier muss gegen Vorlage des Benutzerausweises das Fernleihbuch in der Leihstelle abgeholt werden.


Die liefernde Bibliothek legt die Ausleihbedingungen fest. In der Regel beträgt die Leihfrist 30 Tage, es sind aber manchmal auch nur 14 Tage erlaubt. Die ZHB Lübeck muss dabei die Vorgaben der Lieferbibliothek erfüllen, falls beispielsweise nur eine Lesesaalbenutzung erlaubt ist oder falls ein Kopierverbot besteht. Die Leihfrist und andere Angaben entnehmen Sie bitte dem Fristzettel, der bis zur Rückgabe im Buch bleiben muss. Einige Lieferbibliotheken lassen eine einmalige Verlängerung der Leihfrist zu. Bitte beantragen Sie eine Woche vor Fristablauf eine Verlängerung (telefonisch unter 0451 3101 2240, per Email zhbfern(at)zhb.uni-luebeck(dot)de  oder direkt an der Leihstelle). 


Die Gebühr von 1,50 Euro pro Bestellung ist laut Leihverkehrsordnung LVO nicht an die positive Erledigung gebunden. Die ZHB versucht in der Regel, das Werk erneut zu bestellen (ohne zusätzliche Kosten). Gerade neuere Auflagen sind manchmal auch in anderen Bibliotheksstandorten komplett ausgeliehen und nicht immer ist eine Vormerkung möglich. Bitte wenden Sie sich zur weiteren Klärung an das Bibliothekspersonal in der Information.


Hier gelten die Regeln der Leihverkehrsordnung LVO. Einige Beispiele:

- Publikationen, die in der ZHB Lübeck vorhanden sind (Ausnahme: Dienstexemplare der Hochschulen – ist nur ein Dienstexemplar vorhanden, kann eine Fernleihbestellung erfolgen)

- Werke von besonderem Wert, insbesondere vor 1800 erschienene Werke

- Medien in schlechtem Erhaltungszustand

- Nachschlagewerke, Loseblattausgaben, neuere Zeitschriftenhefte (hier sind Aufsatzbestellungen möglich)


Weitere Fragen?

Werke, die in keiner deutschen Bibliothek erhältlich sind, können über die Internationale Fernleihe aus einigen ausländischen Bibliotheken bestellt werden (zu höheren Kosten). Dazu bitte bei der Information der Bibliothek nachfragen.

Fernleihe & Medienbearbeitung

Sabine Wedemeyer

Tel.:+49 451 3101 2211
E-Mail: zhbfern(at)zhb.uni-luebeck(dot)de
Fernleihe, Leihstelle

Nelli Strugar

Tel.:+49 451 3101 2222
E-Mail: zhbfern(at)zhb.uni-luebeck(dot)de